Bestes Foto 2011

Martin Wolf hat auf seinem Blog visuelleGedanken dazu aufgerufen, sein bestes Foto 2011 vorzustellen. Er macht daraus (wie in den letzten Jahren auch) eine Blogparade und präsentiert darin die von den Fotografen vorgestellten Fotos.

Auch ich habe diesen Aufruf zum Anlass genommen und mein digitales Fotoarchiv des letzten Jahres gesichtet. Dabei fällt einem erst einmal auf, was und wieviel man fotografiert hat. Mitunter trifft man dabei auf Bilder die schon innerhalb dieser doch recht überschaubaren Zeit in Vergessenheit geraten sind. Es ist echt interessant auf diese Weise noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und sich die Ergebnisse noch einmal vor Augen zu führen.

Nun aber zu meinem persönlichen “Foto des Jahres 2011″.

Dieses Foto ist während unser USA-Reise an der Westküste entstanden. Genauer gesagt in San Francisco – Chinatown.

Wie ist dieses Foto entstanden?
Ich gebe zu, es war ein Glückstreffer. Wir waren in Chinatown unterwegs und ich hatte mir vorgenommen ganz viele Details und Emotionen zu fotografieren. Also hatte ich mein 70-200mm-Objektiv auf der Kamera und habe aus der Ferne Menschen, Werbung, Schilder, Schaufenster, … fotografiert. Und dann sah ich diesen Mann, der seine Brille auf so lustige Art und Weise auf der Stirn sitzen hatte. Und während ich die Kamera ansetzte hob er den linken Arm um sich genau in diesem Moment ein Taxi herbeizurufen.
Ungläubig habe ich dieses Foto minutenlang angestarrt, fasziniert von diesem Moment, der so kurz – aber für mich nun für immer präsent war.

Warum ausgerechnet dieses Foto?
Dieses Foto strahlt für mich eine unheimliche Kraft aus. Das Einfrieren genau dieses Moments fasziniert mich. Der gehobene Arm mit der flachen Hand, die Brille, der gehobene Fuss, aber auch die Position der Figur genau zwischen den beiden Autos. Eigentlich alles fast schon zu perfekt – aber das macht es für mich einfach zu DEM Foto.

Wie wurde das Foto bearbeitet?
Da ich mir während dieser USA-Reise ein iPad gegönnt hatte, war der “Spieltrieb” bei mir noch sehr hoch. Alle Fotos wurden sofort (im RAW-Format) auf das iPad geladen um sie genauer zu begutachten. Dieses Foto habe ich dann auch auf dem iPad mit der App Filterstorm bearbeitet. Schwarzweiss-Umwandlung, schwarzer Rahmen und eine Vignette hinzugefügt. Sonst nichts.